Logo

Hyaluronsäure in der Zahnmedizin - Sinnvoll oder sinnlos?

Ob nichtchirurgische PA-Therapie oder umfangreiche knöcherne Augmentation. Hyaluronsäure hat auf fast alle natürlich ablaufenden Heilungsprozesse einen positiven unterstützenden Einfluss. Hierdurch kann sowohl in der nichtchirurgischen PA-Therapie als auch bei chirurgischen Eingriffen jeder Art eine deutlich verbesserte Heilung beobachtet werden. Ein weitere Vorteil welcher häufig unerwähnt bleibt ist die knöcherne Heilung. Diese wird ohne Veränderung der bevorzugten Technik und Materialkombination, sowohl in der Knochenquantität als auch Knochenqualität deutlich besser. In diesem praxisnahen Workshop wird auf die Einsatzgebiete der Hyaluronsäure, ihre Wirkung und Anwendung in allen Bereichen der Zahnmedizin (nichtchirurgische und chirurgische PA, ästhetische parodontalchirurgie sowie GBR) eingegangen. Im Hands-on Teil werden die zuvor besprochenen Inhalte praktisch verinnerlicht. Hierzu gehören die Entnahme eines BGT sowie eine GBR mit simultaner Augmentation von Hart- und Weichgewebe in Kombination mit Hyaluronsäure. Schwerpunkte: - Einfluss und Wirkung von Hyaluronsäure auf folgende Bereiche: - nichtchirurgische und chirurgische Parodontaltherapie - ästhetische Parodontalchirurgie - GBR - mit Hands-on (BGT Entnahme, Augmentation von Hart und Weichgewebe im Rahmen einer GBR)

Kurs-Nr.:
24FKZ31112
Datum:
Sa., 08.06.2024
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
FR - FFZ-Schulungsraum/Phantomraum
Merzhauser Str. 114 - 116
79100 Freiburg
Seminargebühr:
375,00 €
Fortbildungspunkte:
9