Logo

Die Versorgung tief zerstörter Zähne mit Komposit - Eine Herausforderung!

Die Indikationen zur Anwendung von direkten Kompositrestaurationen wurden in den letzten Jahren zunehmend erweitert. Neben den klassischen Black Kavitäten I bis V können heute Kavitäten mit Höckerersatz, postendodontische Versorgungen, Reparaturrestaurationen und tiefsubgingivalen Kavitäten mittels Kompositversorgungen durchgeführt werden. Die Vorgehensweisen bei der Versorgung über die Standardkavitäten hinaus bedarf jedoch der Anwendung spezieller Techniken und der Beachtung der spezifischen Materialeigenschaften von Adhäsiven und Kompositen in den verschiedenen Indikationen. Der Behandlerin/dem Behandler begegnen bei diesen Versorgungen Schwierigkeiten und Herausforderungen, wie beispielsweise erschwerte Zugänglichkeit, Management der Trockenlegung, Blutungsmanagement, Ausarbeitung in schwer zugänglichen Bereichen, Kontaktpunktgestaltung, Matrizentechnik, Materialschichtung u.v.m. Im Seminar und im Hands-on Kurs werden dafür maßgeschneiderte Tricks und Kniffe gelehrt, die helfen, tief zerstörte Zähne mittels direkten Kompositen erfolgreich zu rehabilitieren. Dieser praxisorientierte Kurs ist vor allem für Kolleginnen und Kollegen mit Interesse an Zahnerhaltung und Freude an direktem Arbeiten mit Kompositen konzipiert. Schwerpunkte: - Theoretische Inhalte über direkte Komposite in den verschiedenen Indikationen mit aktuellen Studiendaten - Tricks & Kniffe für die erfolgreiche Anwendung direkter Kompositrestaurationen bei tief zerstörten Zähnen - Schritt-für-Schritt Anleitungen anhand zahlreicher klinischer Fallbeispiele - Praktische Übungen zum Aufbau tiefzerstörter Zähne

Kurs-Nr.:
24FKZ31030
Datum:
Sa., 09.11.2024
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
FR - FFZ-Schulungsraum/Phantomraum
Merzhauser Str. 114 - 116
79100 Freiburg
Seminargebühr:
375,00 €
Fortbildungspunkte:
9