Logo
Praxisteam / Abrechnung / PAR / Kursdetails

Kalkulierst du noch oder zählst du schon? Sichern Sie Ihre Honorare trotz steigender Kosten und HVM

Oft wird die Patientenstunde nicht angemessen kalkuliert. Man orientiert sich lediglich am BEMA oder an der GOZ, ohne diese sogar auf BEMA-Niveau zu erhöhen.
Zahnarztpraxen lassen bewusst Abrechnungsziffern oder Steigerungsfaktoren in der Abschlussrechnung weg, um sich nicht dem Risiko auszusetzen, dass sich Patienten über die Kosten beschweren. Gleichzeitig steigen jedoch die Praxiskosten jedes Jahr, während das Honorar nicht angepasst wird.
Der medizinische und technische Fortschritt hat jedoch seinen Preis, der an die Patienten weitergegeben werden muss. Zahnärzte müssen wie Unternehmer handeln und ihre Preise so kalkulieren, dass alle Kosten gedeckt werden können, Neuinvestitionen finanziert werden und noch ein Gewinn zum Leben bleibt.
In diesem Workshop möchte ich Ihnen zeigen, wie einfach es sein kann, durch eine Stundensatzkalkulation Ihre Planungen und Rechnungen betriebswirtschaftlich erfolgreich umzusetzen. Dabei liegt das besondere Augenmerk nicht nur auf der korrekten Ermittlung der Stundensätze, sondern auch auf der Kalkulation einzelner Leistungen und der Umsetzung des angemessenen Honorars in der Abrechnung.


Schwerpunkte:


Fallbeispiele mit Stundensatzkalkulation:
- Rund um die Befunderhebung
- Begleitleistungen im Rahmen der Prophylaxe
- Füllungstherapie von der Diagnostik bis zur Politur
- Endodontische Behandlungen aufwandsgerecht honoriert
- Möglichkeiten der GOZ im Rahmen chirurgischer Behandlungen
- PAR und seine Möglichkeiten
- Versorgung mit Zahnersatz von der HKP-Erstellung bis zum Kontrolltermin
- Wie sage ich es meinem Patienten?
- Zusatzversicherungen - Wie gehe ich damit um?

Referent*in



Kurs-Nr.:
24FKT19912
Datum:
Mi., 26.06.2024
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
FR - Konferenzraum 1+2
Merzhauser Str. 114 - 116
79100 Freiburg
Seminargebühr:
355,00 €
Fortbildungspunkte:
8