Kursangebote >> Kursdetails

Schnellsuche








Diagnostik und Therapie der kraniomandibulären Dysfunktionen - Evidenzbasiert und praxisorientiert

Für die Diagnostik und Therapie von Patienten mit kraniomandibulären Dysfunktionen (CMD) wird seit jeher eine Vielzahl an Konzepten angeboten, die sich hinsichtlich ihres theoretischen Unterbaus und ihrer praktischen Umsetzung zum Teil erheblich voneinander unterscheiden. Ein Gradmesser für die Güte eines Behandlungskonzepts sind Nachweise für Wirksamkeit, Nutzen und Notwendigkeit einer bestimmten Maßnahme. Empfehlungen, die allein auf unkontrollierter Erfahrung und/oder unhinterfragter "Tradition" beruhen, werden zunehmend kritisch gesehen. Stattdessen wird gefordert, patientenbezogene Entscheidungen unter Berücksichtigung von Daten aus methodisch guten klinischen Studien zu treffen.


 


In diesem Seminar wird den Teilnehmern - u.a. anhand typischer Patientenfälle - ein modernes, (schmerz)medizinisch und biopsychosozial orientiertes Konzept vermittelt. Es wird sie in die Lage versetzen, bereits am folgenden Montag in der eigenen Praxis



  • eine zeitökonomische klinische Funktionsdiagnostik auf valider Grundlage durchzuführen;

  • Variationen der Normalität von behandlungsbedürftigen Symptomen zu differenzieren;

  • CMD-assoziierte psychosoziale Belastungen mit minimalem Zeitaufwand zu erfassen;

  • einfache von komplexen Patientenfällen zu unterscheiden;

  • nachvollziehbare diagnostische Zuordnungen ("Diagnosen") zu treffen;

  • die indizierten therapeutischen Schritte einzuleiten.


Außerdem lernen die Teilnehmer den Unterschied kennen zwischen den Inhalten eines Großteils der CMD-bezogenen Fachliteratur (patientenferne Theorie) und der Realität (patientennahe Praxis).


 


Im Kurs werden praktische Übungen am Behandlungsstuhl zur klinischen Funktionsdiagnostik sowie der Kieferrelationsbestimmung für die Herstellung einer Michiganschiene durchgeführt. Sie haben weiterhin die Gelegenheit, Ihre orale Schiene mitzubringen, die von Herrn Professor Türp überprüft und bei Bedarf eingeschliffen werden kann.


 Vermittelt werden:


- Kenntnisse über Risikofaktoren für CMD-Beschwerden


- nachweisgestützte (evidenzbasierte) Vorgehensweisen bei der Diagnostik und Behandlung


  von CMD-Patienten


- Faustregeln für die Interpretation klinischer Befunde (Normvarianten vs. Therapiebedürftig


  keit)


- eine praxisnahe Einteilung therapierelevanter Diagnosen (Achse I)


- Kriterien zur Abschätzung der Relevanz diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen


  (notwendig, nützlich, unnötig, schädlich)


- Möglichkeiten der Abschätzung CMD-assoziierter psychosozialer Belastung  (Achse II)


- eine Übersicht über prognostisch ungünstige Einflussfaktoren


- praktische Kenntnisse: klinische Funktionsuntersuchung; psychometrische Filterfragebögen


  (Anwendung und Interpretation); Kieferrelationsbestimmung für die Herstellung einer Michi


  gan-Schiene


 

Kursdaten

Kursnummer:
22FKZ30124
Datum und Uhrzeit:
Sa. 12.11.2022
09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Zahnärztehaus Freiburg / FFZ
FFZ-Schulungsraum
Merzhauser Str. 114 - 116
79100 Freiburg
Seminargebühr: 395,00 €
Fortbildungspunkte: 9

Kontakt:

Telefon: 0761 4506 - 160 / -161
Telefax: 0761 4506 - 460
E-Mail: daniela.doerner@kzvbw.de

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Dezember 2022